Search


CNG Bidding Platform

Information

Products and Services



Research Coins: Affiliated Auction

 
91337594
Sale: Künker 133, Lot: 7594. Estimate €75. 
Closing Date: Wednesday, 10 October 2007. 
Sold For €60. This amount does not include the buyer’s fee.

IONIA.

SMYRNA.

Æs, 125/115 v. Chr., Magistrat Sopatros Charamonou; 0,99 g. Apollokopf r. mit Lorbeerkranz// Chelys. Milne 228.
R Dunkelgrüne Patina, vorzüglich

From the Friedrich Popken Collection.

Die Erfindung der Chelys, der Schildkrötenleier, schrieben die Griechen dem Gott Hermes zu (Homer, h. Merc. V. 47-54):
"Er befestigte nach Maß geschnittene Schilfrohrstäbe
Indem er durch den Rücken in den Schild der Schildkröte drang;
Ringsum spannte er Rindshaut, ganz wie es ihm sein Verstand eingab;
und er fügte Arme an und verband sie miteinander durch ein Querholz
Und spannte sieben zusammenklingende Saiten aus Schafsdarm.
Dann, als er es vollendet hatte, nahm er das liebliche Spielzeug
Und prüfte mit einem Plektron Glied für Glied, und unter seiner Hand
Erklang es gewaltig (...)."
Siehe zur Chelys D. Dumoulin, Die Chelys. Ein altgriechisches Saiteninstrument, in: Archiv für Musikwissenschaft 49 (1992), S. 85-109 und S. 225-257.